wong Linkarena del.icio.us

 

 

Raku-Objekte

Keramik im Raku-Brand

Raku Keramik hat seinen Ursprung im ZEN-Buddismus Japan`s des 16. Jahrhunderts. Dabei wurde die glasierte Ware bei ca. 950 o C rotglühend mit Eisenzangen aus dem Ofen entnommen. Nach dem heute üblichen „amerikanischem Raku“ wird die glühende Ware in Sägemehl, Laub, Stroh oder Gras nachreduziert. Der Kohlenstoff färbt dabei nichtglasierte Stellen und das Craquelle schwarz. So kommt es besonders schön zur Geltung.

Durch die enormen Temperaturschwankungen wird die Keramik extrem belastet und nur durch sorgfältiges und exaktes Verarbeiten wird gewährleistet, dass die Stücke fehlerfrei sind.
Durch die vielen, nicht von außen steuerbaren Einflüsse, entstehen keramische Einzelstücke, deren Aussehen und Farbe nicht reproduzierbar sind. -  Jedes Stück für sich ist einmalig. -

Wenn sie auf ein Vorschaubild klicken, öffnet sich daraufhin die Vergrößerung der Raku-Keramik Bilder-Galerie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie suchen: Raku,      Raku-Keramik,       Raku-Brand,    Rakubrand-Keramik                     Urne aus dem Rakubrand

[home] [Über mich] [Gartenkeramik] [Raku-Objekte] [Reptilien Amphibien] [Vögel] [Ikebana- Gefässe] [Tonverkauf] [Keramik- brunnen] [Urnen] [Plastiken] [Anfahrtsweg] [Ausstellung] [Kontakt + Impressum] [Links] [sitemap] [Datenschutz -erklärung]